Tipps für den Kauf eines gebrauchten Plattenspielers

Schallplatten und Plattenspieler erleben gerade eine neue Hochphase.

Dabei ist die Schallplatte längst nicht der einzige Retro-Trend. Ob Möbel, Kleidung oder eben die schwarzen Vinyl-Scheiben von damals. Retro-Gegenstände avancieren zu Lifestyle-Accessoires.

Wer mit dem Gedanken spielt, demnächst einen Schallplattenspieler ins heimische Wohnzimmer einziehen zu lassen, stellt sich zumeist die Frage: Neu oder gebraucht kaufen?

Diese Fragen sollte man beim Kauf eines gebrauchten Plattenspielers stellen

Da Plattenspieler sehr empfindliche Geräte sind, gibt es verschiedene Möglichkeiten von Fehlfunktionen, die man auf den ersten Blick vielleicht nicht erkennen mag. Deshalb ist der Kauf eines gebrauchten Gerätes nur demjenigen zu empfehlen, der den Vorbesitzer bzw. Inhaber des Verkaufsgeschäfts persönlich kennt oder der selbst ein bekennender Profi und Technik-Freak in Sachen Plattenspieler ist.

Mit einem gesunden Maß an Geduld, Mühe und der Fähigkeit, die richtigen Fragen zu stellen, hat man jedoch auch die Chance, ein richtiges Liebhaberstück zu finden und dabei noch jede Menge Geld zu sparen.

Um gut vorbereitet in das Verkaufsgespräch zu gehen, sollte man sich folgende Fragen zurechtlegen:

  • Funktioniert der Plattenspieler einwandfrei?
  • Wie lange ist der Verkäufer schon im Besitz dieses Plattenspielers?
  • War er der Erstbesitzer?
  • Wie viele Stunden pro Woche wurde der Plattenspieler genutzt?
  • Wurde er von einem DJ beim Scratchen verwendet?
  • Wird der Plattenspieler über einen Riemen angetrieben? Wenn ja, in welchem Zustand ist dieser?
  • Ist das Original-Zubehör vorhanden (z. B. Staubschutz, Rutschmatte, Bedienungsanleitung)?

Manche dieser Fragen sind selbstverständlich. Andere vielleicht doch eher überraschend.

Wenn der Verkäufer all diese Fragen zufriedenstellend beantworten kann, stehen die Chancen gut einen anständigen Plattenspieler gefunden zu haben.

Falls nicht, oder wenn der Verkäufer versuchen sollte, Dinge zu beschönigen, dann empfiehlt es sich, weiterzuziehen und anderswo nach einem gebrauchten Plattenspieler Ausschau zu halten.

Fazit

Gebrauchte Technik zu kaufen ist immer ein zweischneidiges Schwert.

Wer technisch versiert ist, im Verkaufsgespräch die richtigen Fragen stellt und zugleich unqualifizierte Antworten erkennt, hat gute Chancen, ein gebrauchtes Liebhaberstück zu einem fairen Preis zu erhalten.

Ist dies jedoch nicht der Fall, ist vom Kauf eines gebrauchten Gerätes abzuraten. Beim Online-Kauf ist zudem unbedingt auf die Reklamations- und Rückgaberichtlinien zu achten.

Wer sich nun lieber für einen neuen Plattenspieler entscheidet, sollte wissen, worauf beim Kauf eines Plattenspielers zu achten ist. Außerdem gibt es hier weitere Informationen zum Preis eines guten Plattenspielers.